Navigationshilfen

English page

French page

Polish page

Russian page

All items of this website       © 2012 by
Edition Künstlertreff

Impressum:
Edition Künstlertreff
Futterstr. 20 
42287 Wupperal
Tel: 0202-55 94 87
E-mail:
Kuenstlertreff@aol.com


Trotz sorgfältiger
inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der
verlinkten Seiten sind
ausschließlich deren Betreiber
verantwortlich.

Wuppertal, im Januar 2012

Das Gesamtwerk * 90 Lieder * DIN A4 * 296 Seiten *
Illustriert mit einem Vorwort von Johannes Rau und einem Aufsatz von
Dr. phil. Salcia Ladmann                                                                                                         
„...Hier wird eine fast vergessene Dichtung wieder lebendig... „   
Johannes Rau                                                                                                                                     
Jewish Journal, New York:
  "…Lemm's book must be seen as a monument over  the unknown grave of a visionary and fighter who had the gift to express himself in poems and songs which have eternal value for all our generations…"                                                                                                                  Dr. Manfred Lehmann   Miami
Westdeutsche Zeitung, Düsseldorf:
Der  Band  „Mordechaj Gebirtig Jiddische Lieder"  mit einem Vorwort von Johannes Rau ist ebenso liebevoll und sorgfältig aufgemacht  wie die Musikproduktionen.

Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, Bonn
„... Zu Gebirtigs 50.Todestag ...eine gelungene, kunstvolle und sehr empfehlenswerte Würdigung.

Der Tagesspiegel, Berlin
.... Mit diesem Buch hat Mordechaj Gebirtig nach einem halben Jahrhundert endlich einen Grabstein erhalten.

Neue Rhein Zeitung, Essen
....Eine Fundgrube, musikalisch wie literarisch... Eine solch umfassende Hommage auf den großen Barden des Jiddischen sucht ihresgleichen.

Süddeutscher Rundfunk, Stuttgart
.
...Der große Wert dieses Buch- und Plattenprojektes liegt einmal darin, daß es der Nachwelt ein Kultur bewahrt, die nur noch auf wenigen kleinen Inseln existiert. Und darüber hinaus, daß es das komplette Werk eines großen jüdischen Volksdichters lückenlos dokumentiert.

Norddeutscher Rundfunk, „Texte und Zeichen"
„... Es bleibt zu hoffen, daß dieses sehr üppig und bibliophil ausgestatte Buch mit Notendruck und zahlreichen Abbildungen viele Leser finden wird.

neues rheinland, abtei brauweiler
„... „Diese Buch ist ein interessantes Denkmal der jiddischen Kultur und eine bibliophile Pioniertat.

Semanario Israelita , Buenos Aires
„... Manfred Lemm ..., hat das Werk des polnischen Juden Gebirtig dem Vergessen  entrissen und ist durch seine fast zehnjährige Recherchenarbeit zum Sachwalter des wohl bedeutendsten Dichters der jiddischen Liedkultur geworden.

Neue Westfälische, Osnarbrück
„..Lemm sei Dank, und ihm gebührt jede Unterstützung für sein Anliegen, das auch das unsere sein sollte.

Westdeutscher Rundfunk, „Musikszene West"
„... Ein Liederbuch par excellance,... Ein reichhaltig ausgestattetss Handbuch für den Jiddisch-Interessierten. Ein gerade in diesen Zeiten wieder sehr aktuelles und     politisches Buch.... gebührt umsomehr das Verdienst ... Ein Stück jiddischer Liedliteratur vorgelegt zu haben, das in seiner Akribie derzeit seinesgleichen  sucht.  Lieder können Brücken bauen, Bücher aber auch.

Bestelladresse :
Edition Künstlertreff 
Musikverlag 
Futterstr.20
42287 Wuppertal

Urlaub in Polen (Zakopane)
Am Naturpark Hohe Tatra

Hausratversicherung